14 C
Darmstadt
Sonntag, 14. Juli 2024
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img

Türkei-Istanbul: Inferno wird 29 Menschen zum Verhängnis – 29 Tote und 8 Tatverdächtige in U-Haft

Werbung

Im Stadtteil Besiktas der Millionenmetropole Istanbul kam es am Dienstagmittag zu einem Großbrand in einem 16-stöckige Wohnhochhaus. Es starben 29 Menschen durch den Brand.

Am Dienstagmittag kam es in Istanbul im Stadtteil Besiktas zu einem Brand während Renovierungsarbeiten. Die Feuerwehr rückte mit ca. 100 Einsatzkräften und 31 Fahrzeugen an. Das 16-stöckige Wohnhochhaus wurde durch die Einsatzkräfte evakuiert.

Der Brand soll nach Angaben der Brandursachenermittler in den ersten beiden Stockwerken, die als Disco genutzt werden, ausgebrochen sein. Die türkische Regierung hat ein Krisen- und Untersuchungsstab gegründet. Dieser beschäftigt sich nun mit der genauen Ursache des Brandes.

Der Gouverneur Gül „Mitarbeiter kamen durch die Renovierungsarbeiten ums Leben und wurden verletzt. Sowohl unsere Feuerwehr als auch die Polizei und die Sanitäter griffen vom ersten Moment an vor Ort ein und begannen mit ihrer Arbeit. Die Behandlung der Verletzten wird in unseren Krankenhäusern fortgesetzt.“

Die Polizei konnte acht Personen festnehmen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die acht Tatverdächtigen in Untersuchungshaft verbracht. Vier der acht Tatverdächtigen sind der Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung, sexuelle Belästigung, Erwerb, Besitz und Handel von und mit Betäubungsmitteln, des Weiteren wegen Verstoßes gegen das Schusswaffengesetz aktenkundig war.

Auch Interessant

2,265FansGefällt mir
327FollowerFolgen
2FollowerFolgen
- Werbung -spot_img

Weitere Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner