19.4 C
Darmstadt
Sonntag, 14. Juli 2024
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img

Bickenbach: Gemeinde trauert um Ehrenbeigeordneten Armin Zeißner

Werbung

Im Alter von 85 Jahren verstarb am vergangenen Freitag der Bickenbacher Ehrenbeigeordnete Armin Zeißner. Die Gemeinde Bickenbach trauert mit seiner Familie um einen engagierten Demokraten, der über 35 Jahre sein Wissen und seine Fähigkeiten in unser Gemeinwesen einbrachte.

Armin Zeißner wuchs in Ladenburg auf und zog 1974 aus beruflichen Gründen mit seiner Familie nach Bickenbach, um näher an seiner Arbeitsstätte zu sein. Er arbeitete als Elektroingenieur und Spezialist für Signalbau bei der Deutschen Bahn in Darmstadt und Frankfurt.

Schon während der Schulzeit seiner Kinder engagierte er sich als Elternbeirat in der Hans-Quick- und Melibokusschule.

Sein kommunalpolitisches Engagement begann 1981 mit der Wahl in die Gemeindevertretung, der er bis 1993 angehörte. Danach wechselte er in den Gemeindevorstand. Seine Schwerpunkte lagen neben der Infrastruktur insbesondere auf der Partnerschaft mit den Partnerstädten und der Bickenbacher Geschichte, die er durch aktive Mitgliedschaft in entsprechenden Vereinen lebte.

Für die Gemeinde Bickenbach war er im Abwasserverband Bickenbach-Seeheim-Jugenheim, in der Gemeinschaftskasse und im Modauverband aktiv.

Als Ingenieur im Gemeindevorstand erlangte er besondere Anerkennung. In seiner Abschiedsrede würdigte Ehrenbürgermeister Günter Martini Zeißners “Husarenstück”. Bei der Planung der Anbindung der Gewerbegebiete analysierte Zeißner die Brückenplanungen der Deutschen Bahn und sparte der Gemeinde dadurch etwa eine Million DM.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Nils Zeißner, erinnert an Armin Zeißner mit den Worten: „Durch sein verantwortungsbewusstes Handeln, seine große fachliche Kompetenz und seinen Weitblick hat Armin Zeißner maßgeblich zur kontinuierlichen und erfolgreichen Entwicklung Bickenbachs beigetragen. Besonders in Erinnerung wird uns sein herausragender Einsatz im Rahmen des Baus der Bertha-Benz-Straße bleiben.“

Die Gemeinde würdigte sein ehrenamtliches Engagement mit der Auszeichnung der Ehrenplakette im Jahr 2006 und der Verleihung des Titels Ehrenbeigeordneter im Jahr 2013. 2017 legte Armin Zeißner nach 36 Jahren sein kommunalpolitisches Ehrenamt nieder.

„Ich kannte ihn als engagierten Bürger Bickenbachs, der nicht den parteipolitischen Dissens suchte, sondern pragmatische Lösungen in der Sache“, beschreibt Bürgermeister Markus Hennemann den Ehrenbeigeordneten Zeißner. „Die Gemeinde wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren und wünscht der trauernden Familie alle Kraft, die sie in dieser Zeit des Abschieds brauchen.“

Auch Interessant

2,285FansGefällt mir
329FollowerFolgen
2FollowerFolgen
- Werbung -spot_img

Weitere Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner