19.4 C
Darmstadt
Sonntag, 14. Juli 2024
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img

SVD 98: Zweiter Sieg in Folge!

Werbung

Die Partie des siebten Spieltags begann temporeich mit Aktionen auf beiden Seiten. Die erste gute Offensivaktion hatten die Lilien bereits in der ersten Minute: Nach einer Hereingabe von Marvin Mehlem kam Augsburgs Keeper Dahmen gerade noch vor dem einschussbereiten Luca Pfeiffer an den Ball. Auch die Gastgeber gelangten in der Anfangsphase aussichtsreich vor das Tor, doch Iago setzte den Kopfball über die Latte (8.). 

In den Folgeminuten erspielten sich die Darmstädter mehr Ballbesitz, jedoch zunächst ohne diesen in gefährliche Aktionen umwandeln zu können. Das änderte sich ab der 27. Minute: Nach einem Pass von Pfeiffer zog Tim Skarke von der Strafraumkante ab und zwang Dahmen zur Faustabwehr. Kurz darauf versuchte es Matthias Bader, doch auch dieser Schuss wurde zur Ecke abgewehrt (31.). Nur zwei Minuten später die nächste gute Chance, doch Tobias Kempe setzte seinen Versuch über den Kasten (33.). Die Lilien waren spätestens jetzt die deutlich aktivere Mannschaft, von Augsburg war bis auf einen Distanzschuss von Breithaupt (39.) nicht mehr viel zu sehen. Nur eine Minute später tauchte wieder Bader vor dem gegnerischen Kasten auf, doch seine Direktabnahme strich knapp am zweiten Pfosten vorbei (40.). 

In der Nachspielzeit ergaben sich zwei weitere richtig gute Möglichkeiten für den SVD: Mehlem erahnte einen Ball des Keepers, scheiterte dann aber an seiner Parade und Skarke setzte den Nachschuss aus der Distanz knapp am zweiten Pfosten vorbei. Insgesamt zeigten nahezu alle Statistiken Vorteile für die Gäste, einzig der Treffer wollte nicht gelingen und so ging es torlos in die Pause. 

Nach der Pause gelang der Treffer dann endlich: Nach einem langen Ball nahm Pfeiffer den Ball aus 18 Metern Volley und traf mit dem sehenswerten Abschluss nur die Latte, Skarke schnappte sich den Abpraller – und machte es dann wunderschön: Der Angreifer nahm den Ball anspruchsvoll aus der Luft und drosch das Spielgerät unhaltbar unter die Latte (52.). 

In der Folgezeit standen die 98er stabil, ließen wenig zu und so präsentierte sich die Partie in den nächsten Minuten ohne Höhepunkte. Nach einem Fehler der Lilien-Abwehr kam Demirovic aus guter Position zum Abschluss, setzte den Heber aber auf den Kasten (66.). Wenig später erhöhten die Darmstädter per Foulfelfmeter: Kempe stellte souverän auf 2:0 (70.). Zuvor war Fabian Nürnberger im Sechzehner strafstoßwürdig zu Fall gebracht worden.

In der 77. Minute dann Glück für den SVD: Marcel Schuhen wehrte eine Flanke ab, der Ball landete vor den Füßen von Pedersen, dessen Versuch klatschte aber nur an den Innenpfosten. Neun Minuten später lag der Ball dann doch im Darmstädter Netz, als ein abgefälschter Schuss von Demirovic über die Linie trudelte (86.).

In den Schlussminuten erhöhten die Augsburger den Druck noch einmal, doch die Lilien überstanden auch die acht Minuten Nachspielzeit und sicherten sich den Auswärtssieg.

Text: SV Darmstadt 98

Auch Interessant

2,285FansGefällt mir
329FollowerFolgen
2FollowerFolgen
- Werbung -spot_img

Weitere Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner