29.6 C
Darmstadt
Samstag, 20. Juli 2024
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img

Glasfaserausbau an allen Bergsträßer Schulen abgeschlossen

Werbung

Es ist geschafft: Alle kreiseigenen Schulen sind nun an das schnelle Glasfasernetz angebunden. Der Ausbau „Westliche Bergstraße“ wurde durch die Telekom vorzeitig zum Ende des Jahres abgeschlossen. Schon im vergangenen Jahr wurden die meisten Schulstandorte im Ried und an der Bergstraße durch Landrat Christian Engelhardt aktiviert, zu guter Letzt fehlten nur noch wenige Schulen, die nun pünktlich zum Jahresende eine Anbindung ans Glasfasernetz besitzen.

Im Rahmen des Glasfaserausbaus „Westliche Bergstraße“ wurden insgesamt 27 Schulstandorte (kreiseigene Standorte und Privatschulen) für rund 950.000 Euro an das schnelle Internet angeschlossen. Über die ateneKOM GmbH konnte das Projekt finanziell gefördert werden (50 Prozent), das Land Hessen hat 40 Prozent der Kosten über das Förderprogramm „Landesbreitbandausbau“ getragen, sodass der Kreis lediglich zehn Prozent der Projektkosten stemmen musste.

Der Ausbau war mit einem Tausch etlicher Telefonanlagen der Schulen verbunden, um den modernen Anforderungen gerecht zu werden. Der Auftrag wurde im Oktober 2020 an die Deutsche Telekom vergeben und war über einen Ausbauzeitraum von vier Jahren vorgesehen. Die Arbeiten konnte erfreulicherweise in drei Jahren abgeschlossen werden.

Gemeinsam mit der Telekom hat der Eigenbetrieb Schule und Gebäudewirtschaft die Arbeiten ausgeführt und rund fünf Kilometer im Tiefbau erschlossen, damit alle kreiseigenen sowie Privatschulen an das Glasfasernetz angebunden werden konnten. Die Privatschulen haben sich dem Ausbau angeschlossen, werden ihre Tarife jedoch individuell buchen. Die Anbindung an das Glasfasernetz ermöglicht den Schulen nun eine synchrone Bandbreite bis zu 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) für Grund- und Förderschulen sowie 500 Mbit/s für weiterführende und berufliche Schulen.

„Nach den Abschlussarbeiten des Glasfaserausbaus durch IKbit im letzten Jahr sind nun alle kreiseigenen Schulen an das schnelle Glasfasernetz angebunden und somit datentechnisch bestens aufgestellt. Der Glasfaserausbau an den Schulen ist ein entscheidender Meilenstein für die Digitalisierung der Schulen und das digitale Lernen im Kreis“, freut sich der Landrat über die Botschaft und bedankt sich bei allen Projektbeteiligten.

Übersicht der kreiseigenen Schulen „Westliche Bergstraße“ (alphabetisch nach Standort):

Schule in den Weschnitzauen Biblis, Steinerwaldschule Biblis, Astrid-Lindgren-Schule Bobstadt, Erich-Kästner-Schule Bürstadt, Neckartalschule Hirschhorn, Freiherr-vom-Stein Hirschhorn, Schillerschule Bürstadt, Schule an der Weschnitz Einhausen, Lindenhofschule Groß-Rohrheim, Alfred-Delp-Schule Lampertheim, Biedensandschule Lampertheim, Lessing-Gymnasium Lampertheim, Nibelungenschule Hofheim, Pestalozzischule Lampertheim, Schillerschule Lampertheim, Goetheschule Lampertheim, Seehofschule Hüttenfeld, Albert-Schweitzer-Schule Viernheim, Alexander-von-Humboldt-Schule Viernheim, Friedrich-Fröbel-Schule Viernheim, Goetheschule Viernheim, Nibelungenschule Viernheim, Schillerschule Viernheim

Text: Kreis Bergstraße

Auch Interessant

2,326FansGefällt mir
333FollowerFolgen
2FollowerFolgen
- Werbung -spot_img

Weitere Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner