19.4 C
Darmstadt
Sonntag, 14. Juli 2024
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img

Landrat verabschiedet „drei wertvolle und verdiente Mitarbeitende“

Werbung

Drei langjährige Mitarbeitende der Kreisverwaltung wurden am vergangenen Freitag (15.12.) im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Landrat Frank Matiaske in den Ruhestand verabschiedet: Amtsrat Volker Weyrauch nach fast 50 Jahren sowie die beiden Verwaltungsfachangestellten Cornelia Zieher nach 42 Jahren und Rainer Schwinn nach 35 Jahren. 

„Mit Ihnen verlassen gleich drei ‚Urgesteine‘ dieses Haus, denn Sie gehörten über Jahrzehnte hinweg fest zur Kreisverwaltung. Sie waren stets verlässliche und kompetente Ansprechpartner nach innen und außen und haben viele Wandel im Haus miterlebt und mitgestaltet“, erklärte Matiaske und bedankte sich ausdrücklich für die geleistete Tätigkeit und den Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger. „Ich sage ein Stück weit mit Trauer Adieu, denn es fällt schwer, auf einen Schlag gleich drei verdiente Mitarbeitende zu verabschieden. Mit Ihrer großen Erfahrung, Arbeitskraft und Kompetenz geht uns viel Erfahrung und Persönlichkeit verloren. Aber ich freue mich mit jedem Einzelnen von Ihnen, dass nun ein neuer, selbst gewählter Lebensabschnitt beginnt“.

Für die Zukunft gaben neben dem Landrat und den Vorgesetzten Oliver Kumpf, Sarina Hildmann und Horst Friedrich auch Gleichstellungsbeauftragte Petra Karg,
Personalratsvorsitzende Britta Ziefle und Yvonne Lampert aus dem Personalamt den Dreien die besten Wünsche mit auf den Weg.

Volker Weyrauch arbeitete sein ganzes Berufsleben für den Odenwaldkreis: Nach seiner Ausbildung (1974 bis 1976) begann er seine Laufbahn im Kreisbauamt im Bereich Bauförderung. Während der erfolgreich absolvierten Vorbereitungslehrgänge für den mittleren und gehobenen Dienst (1976 bis 1981) war er zeitweise als Sachbearbeiter beim Kreistagsbüro eingesetzt. Im Anschluss war er als Sachbearbeiter in der Verkehrsbehörde tätig. 1981 wurde Weyrauch in das Beamtenverhältnis auf Probe und 1985 auf Lebenszeit berufen. Nach der stellvertretenden Leitung der Verkehrsabteilung (1990 bis 1994) über nahm Weyrauch bis zu seiner Pensionierung die Leitung des Bereichs.

Wie Volker Weyrauch verbrachte auch Cornelia Zieher ihr komplettes Berufsleben in der Kreisverwaltung, so absolvierte sie von 1981 bis 1984 ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten, im Anschluss wurde sie als solche im Gesundheitsamt übernommen. Nach einer familienbedingten Pause von 1986 bis 1990 war sie im Jahre 1990 für eine kurze Zeit im Vorzimmer des Rechtsamts beschäftigt, bevor sie dann 1991 ins Jugendamt wechselte und bis heute dort tätig war.

Rainer Schwinn begann nach Stationen als Bauschlosser sowie als Verkäufer und Tourenleiter in einem Unternehmen für Backwaren seine Laufbahn in der Kreisverwaltung im Jahre 1988 als Verwaltungsangestellter in der Verkehrsabteilung im Bereich Zulassungsstelle. 1995 wurde er zum Ordnungsamt in die Brandschutzdienststelle umgesetzt, wo er seitdem als Gefahren- und Brandverhütungsbeauftragter tätig war. Schwinn agierte zudem seit 2011 als Sachverständiger der Feuerwehr für den Vorbeugenden Brandschutz in Hessen.

Text: Odenwaldkreis

Auch Interessant

2,285FansGefällt mir
329FollowerFolgen
2FollowerFolgen
- Werbung -spot_img

Weitere Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner